Nommologie

NOMMOLOGIE

Nommologie bezeichnet eine neue Geschichtsphilosophie, die auf der Entschlüsselung von Kunst basiert. Kunst spricht seit Jahrtausenden eine Sprache, die nur unser Unterbewusstsein versteht und nach ihr handelt.

„Die Inhalte, die unmittelbar aus der tiefsten, dunkelsten und niemals ganz bewusst zu machenden Mitte unseres Unbewussten elementar hervorbrechen, sind Fremdkörper, die ewig unverständlich bleiben und niemals ganz vom Ich zu assimilieren sind“ (Jolande Jacobi). 

Diese `Fremdkörper´ waren auch anderen Völkern bekannt. Es sind

  • die Ka-Geister der alten Ägypter,
  • die Djinn König Salomos,
  • die 24 Wächter der Indianer,
  • die 24 Kategorien des Seins in den Veden,
  • die präexistenten Ideen des Sokrates und schließlich
  • Nommo, das Wort, das am Anfang war, in Afrika. Aber nur dort verbindet sich dieser Begriff auch mit einer Person, die vom Himmel herabstieg und diese Ur-Prinzipien zum Menschen brachte – mit Nommo dem Schmied.

Dies bliebe Legende, wären nicht inzwischen die 24 Grundmotive – die Fremdkörper – in der Kunst des amerikanischen Künstlers L.C.Kolawole aufgetaucht.

die Urschrift - das Wort im Anfang
Die 24 Grundmotive von L.C.Kolawole

Zuerst sahen sie wie fremde, neue Zeichen aus und es dauerte Jahre, bis G. v. Frankenberg Ähnlichkeiten mit altägyptischen Symbolen, europäischen Höhlenzeichnungen, afrikanischen Musikinstrumenten und und und auffielen. Mehr und mehr entdeckte sie, dass sie hier ein Alphabet globaler Gültigkeit in den Händen hielt, mit dessen Hilfe sich eine Brücke zwischen Wort und Bild schlagen lässt und somit Kunst übersetzbar wird. Denn obwohl wir ständig Bilder und Symbole benutzen, sind wir totale Analphabeten bezüglich der Übersetzung ihrer Inhalte. Wer weiß schon wofür der Apfel am Paradiesbaum steht?
…warum der Heilige Geist als Taube dargestellt wird?
…Christus zum Lamm oder Löwen in der Offenbarung wird?
…der Osterhase ein Ei versteckt?
…zu Weihnachten ein Baum aufgestellt wird?
…beim Karneval Schiffswagen herumfahren?
…die Nazis das Hakenkreuz einsetzten?
…der Islam den 5-Stern, die Juden den 6-Stern benutzen?
…die Ur-Christen einen Fisch am Hals trugen?
…der Teufel einen Pferdefuß hat?
und warum das Wort Psyche Schmetterling bedeutet?
Diese Sprache zu verstehen, lehrt die Nommologie. Es werden Symbole, Kunstwerke, Architektur und mythische Bilder entschlüsselt und so verlorengegangene Informationen zurückgewonnen zur Berichtigung der Menschheitsgeschichte.

                                            5 Kontinente = 1 Welt

die Denksysteme aller Kontinente setzen sich zu einer grossen Lotosblüte zusammen

Der Schriftstellerin und Forscherin G.v.Frankenberg gelingt 1978 die Zusammenführung der Denksysteme aller Kontinente zu einer großen Gesamtformel. Den Beweis ihrer Stimmigkeit tritt sie in ihren 2 Grundsatzwerken (Nommo-25.000 Jahre Wissen als Kunst und Blaue Blume-Versuch eines 3.Testaments), einem kulturvergleichenden Lexikon und einer 7-bändigen Semesterreihe an.

MerkenMerken